Termine Februar/März 2018

Wettkämpfe/Lehrgänge weiblich

24.02.

1.WK Oberliga, Whyl

25.02.

Maskottchenwettkampf, Lahr

26.02.

Momentum, Köln (Emma)

03.03.

1.WK 1.Bundesliga, Stuttgart

04.03.

2.WK Oberliga, Muggensturm

05.-09.03.

Nachwuchskaderlehrgang

12.-15.03.

Bundeskaderlehrgang

16.-18.03.

DTB-Pokal, Stuttgart

17./18.03.

POYC und RTB-Pokal, Essen

24.03.

2.WK 1.Bundesliga, Waging

 

Wettkämpfe/Lehrgänge männlich

17.02.

1.WK Verbandsliga, Weingarten

24.02.

2.WK Verbandsliga, Whyl

04.03.

3.WK Verbandsliga, Heidelberg

10.03.

4.WK Verbandsliga, Weingarten

24.03.

Finale Badenliga

 

 

Neuigkeiten

Olympia-Qualifikation Samstag den 9.7.2016 mit Leah, Pauli und Maike im Livestream
mehr?? Hier Klicken!!!


Turncamp 2018

DAS TURNCAMP 2018 IST LEIDER AUSGEBUCHT,

leider können wir keine Anmeldungen mehr annehmen.

Termin: 26. Juli bis 29. Juli 2018

 

 

 




Turntalentschul-Pokal in Heidelberg mit tollen Erfolgen des männl. Nachwuchses, 15.04.18

 

 

Nach sechs Stunden Technischer- und Athletischer Tests, viel Schweiss und Ausdauer, konnte sich der männliche Nachwuchs der AK 9 im  am 15.04.2018 mit insgesamt 369 Punkten den 1. Platz beim DTB Turn-Talentschulpokal in Heidelberg erkämpfen. Somit knüpfte das Team mit Lias Becker, Arne Schleusener, Nicholas Taylor und Jubal Weismann an den Erfolg vom letzten Jahr an. In der Einzelwertung konnte Nicholas Taylor mit ganzen 46 Punkten Vorsprung einen hervorragenden 1. Platz in seiner Altersklasse belegen.

Auch unsere Turner der männlichen AK8, bestehend aus Nico Baur, Fabian Kiefhaber, Sebastian Langenfeld und Adrian Zehender, erturnten sich einen Platz auf dem Treppchen. Sie sicherten sich mit 366 Punkten den 2. Platz. Das Trainerteam Max Lerchl und Ralf Langenfeld konnte somit sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen des Nachwuchses sein.

 

Die KRK gratuliert ganz herzlich zu diesem Erfolg und wünscht weiterhin viel Elan und Spaß in der Halle und den Geräten!




'Gelungene Premiere der 1. Baden-Open: Drei Podestplätze für die KRK-Athletinnen, 07./08.04.18 '

Komplett im Einhorn-Style präsentierten sich die 1.Baden-Open. Beim national ausgeschriebenen Wettkampf fanden sich alle Altersklassen von den jüngsten der Altersklasse 7 bis zum Seniorenbereich der Altersklasse 16 und älter in der Wagbachhalle in Wiesental ein. In den Wettkampf integriert wurden die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Altersklassen 12 – 15.

Die Ausrichter von der TG Mannheim hatten sich für die jungen Athletinnen ein tolles kindgerechtes Konzept überlegt:

Eine Wartezone mit aufblasbaren Einhörner, auf denen viele Bilder gemacht wurden, die Kampfrichtertische waren mit bunten Bändern geschmückt, ein bunter Regenbogen aus Luftballons stand in der Halle, durch den die Athleten einliefen, „Einhornmusik“ zu jedem Riegenwechsel, eine Seifenblasenmaschine und der Regenbogen im Hintergrund zur Siegerehrung ließ ein stimmungsvolles Bild aufkommen und mit den vielen themengerechten Einhorn-Präsenten, wie ein Turnanzug im Einhorn-Design oder große Plüsch-Einhörner, waren am Ende alle Athletinnen glücklich. Das komplette Bild wurde von einem lebensgroßen Einhorn-Maskottchen abgerundet. An dieser Stelle ein großes Kompliment an die kreativen Köpfe des Ausrichters, die mit denvielen kleinen Details ein wirklich tolles Ambiente boten, welches bei Wettkämpfen in Deutschland wohl seinesgleichen sucht.

 

Am Samstag präsentierten sich unsere 13-jährigen Mädchen Alisha Igüs (TG Söllingen) und Alexandra Techniakhovski (SSC Karlsruhe) im Mehrkampf, Marielle Billet (VT Hagsfeld) ging an noch nicht ganz auskurierter Verletzung an zwei Geräten an den Start. Alisha zeigte sich in guter Form und durfte am Ende auf den 2. Podestplatz steigen. Außerdem konnte sie einen 2.Platz am Barren und einen 3.Platz am Boden erturnen. Alexandra zeigte zumersten mal im Wettkampf erfolgreich einen Paksalto am Barren und sicherte sich zudem den Baden-Württembergischen Titel am Boden.

 

 

 

Der Sonntag gehörte dem Nachwuchs. Schon sehr früh am Morgen stand die Altersklasse 7 auf dem Balken. Überragende Turnerin in diesem Durchgang war Jana Kunz vom TV Huchenfeld. Sie konnte mit tollen Übungen an drei Geräten die Tageshöchstwertung erturnen und wurde mit zwei Punkten Vorsprung verdiente Siegerin. Auch ihre Trainingskollegin Liv Baudendistel (SSC Karlsruhe) präsentierte sich in guter Form und wurde tolle 3. Die weiterenPlatzierungen: 8. Viktoria Steinbrunn (TV Huchenfeld), 10. Veronika Salomatina (SSC Karlsruhe), 11. Nike Grafschmitt (TV Knielingen), 18. Alexandra Korbitskaya (SSC Karlsruhe), 24. Melina Buchfink (TG Söllingen).

 

 

In der Ak 8 waren Lara Krüger (TG Söllingen) und Lisa Bockius (TG Neureut) am Start. Lara überzeugte vor allem am Boden und wurde gute 5., Lisa kam am Ende auf Platz 14.

Die schon erfahreneren Mädchen der Altersklassen 9 und 10 stellten sich zum ersten mal den neuen Pflichtübungen für das laufende Turnjahr. Filipa Baudendistel und Nisha Geistl (beide SSC Karlsruhe) erreichten die Plätze 12 und 15, Marta Bogdanovic (TG Söllingen) und Maellyse Alferi(Turnerschaft Durlach) kamen in der Altersklasse 10 auf den 4. und 6 Rang. Marta zeigte eine tolle Balkenübung, Maellyse konnte vor allem sprungewaltig am Boden ihre Klasse zeigen.

Alle ausführlichen Ergebnisse sind in den Ergebnislisten unter diesem Link einsehbar:

https://www.badischer-turner-bund.de/verband/medien/newsarchiv/detailansicht/news/bw-jugendmeisterschaften-und-baden-open-am-78-april/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=b9d3a5528b8fde7c6780732e3d466ce7

 

Fast unser komplettes Trainerteam war an diesem Wochenende im Einsatz. Getoppt wurde dies nur noch von Katja Eckhard, die die vollen zwei Tage am Kamprichtertisch verbrachte. Herzlichen Dank für deinen unermüdlichen Einsatz!!!!

Die gelungene Premiere der 1.Baden-Open lässt auf eine Weiterführung in den kommenden Jahren hoffen.

 




Gelungene Premiere der 1. Baden-Open: Drei Podestplätze für die KRK-Athletinnen, 07./08.04.18




KRK-Jungs ließen im Ligafinale nichts anbrennen, 24.03.18

Bereit für die Oberliga 2019: das KRK-Team freut sich auf neue Herausforderungen

 

Auch beim letzten Wettkampf der Saison, dem Ligafinale in Kehl, konnten unsere Jungs ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Erst im  Vorjahr in die Verbandsliga aufgestiegen, siegten sie im Finale mit 268,200 Punkten ebenso souverän wie alle Wettkampftage zuvor. Zweiter wurde der TV Sexau (254,200 P.) vor der TG Hanauerland (246,500 P.).  Beeindruckend, dass sie sogar mehr Punkte als die Sieger der Oberliga erzielten. Dies lässt Trainer Max Lerchl und sein Team hoffen und mit Optimismus in die Saison 2019 blicken.

 

Zwar musste die Mannschaft leider kurzfristig auf den erkrankten Lorenz Steckel verzichten, dies konnte  aber durch den hervorragenden Teamgeist  kompensiert werden.

 

Nach dem Startgerät, den Ringen, hatte man sich schon einen kleinen Vorsprung erarbeitet, der durch eine deutliche Leistungssteigerung am Sprung mit 46,50 Punkten weiter ausgebaut werden konnte. Mit durchschnittlich 45 Punkten an den anderen Geräten rückte der Sieg immer näher. So konnte man mit einem beachtlichen Vorsprung an das letzte Gerät, dem Pauschenpferd, gehen. Ein gelungener Abschluss, denn auch hier gab es nur einen Absteiger, ansonsten turnten alle Athleten ihre Übungen durch.

 

Zu erwähnen ist noch Marvins großartige Bodenübung: mit einer Punktzahl von 13,25 erzielte er die Tageshöchstwertung.  Erneut ging er an diesem Wettkampftag in der Einzelwertung (71,900 Punkte) als „Top Scorer“ hervor, was ihm sogar auch den Sieg in der Oberliga gebracht hätte.

 

Herzlichen Glückwunsch dem gesamten Team, unserem Trainer Max und den KRK- Kampfrichtern Matthias Linder und Frank Lautenschläger sowie Finalbetreuer Ralf für die TOLLE Saison,  vom ersten bis zum letzten Wettkampftag.

Rock the gym!