Termine November 2017

Wettkämpfe/Lehrgänge weiblich

11.11.

3.WK, 1.Bundesliga, Dresden

11.11.

2.WK, Regionalliga, Heidelberg

16.-19.11.

Massilia-Cup, Marseille

18.+19.11.

DTB-Kadertest

23.-26.11.

Turnier der Meister, Cottbus

 

Wettkämpfe/Lehrgänge männlich

4.+5.11.

Deutschlandpokal, Cottbus

25.+26.11.

Future-Cup

 

Sonstiges

VORSCHAU: 17.12.

Turngala 25 Jahre KRK

 

Neuigkeiten

GALA - 25 Jahre KRK
mehr?? Hier Klicken!!!
Olympia-Qualifikation Samstag den 9.7.2016 mit Leah, Pauli und Maike im Livestream
mehr?? Hier Klicken!!!


Marielle Billet und Nathalie Ruf sind Baden-Württembergische Meisterinnen, 13.05.17

Marielle Billet war erfolgreichste Teilnehmerin für die KRK

Eine Woche nach den Jungs konnten auch die Mädchen bei Baden-Württembergischen Meisterschaften, die in diesem Jahr im Rahmen des Spieth Cups in Berkheim ausgetragen wurden, ihr Können unter Beweis stellen. Die Trainingsgruppe um Trainerin Anna-Lena Pfund erreichte mit 11 Treppchenplätzen, darunter 7 Goldmedaillen, ein tolles Ergebnis.

In der Altersklasse 12 dominierte Marielle Billet (VT Hagsfeld) das 23-köpfige Teilnehmerfeld und wurde Baden-Württembergische Meisterin im Mehrkampf, am Barren, Balken und Boden. Lediglich am Sprung musste sie sich mit dem 3.Platz zufrieden geben. Mit 45,1 Punkten konnte sie sich auch zum letzten Wochenende beim POYC steigern. Vor allem am Boden und Balken zeigte Marielle, dass sie ihre hochwertigen Übungen fehlerfrei präsentieren kann.

Alexandra Tcherniakhovski und Alisha Igüs zeigten erstmals im Wettkampf neben der halben auch die ganzen Drehungen am Barren und konnten somit ihre Ausgangswerte aufstocken. Am Boden sicherte sich Alisha den Vizetitel, Alexandra den 4.Platz.

In der Altersklasse 13 und 14 gingen Noemi Hein und Nathalie Ruf an den Start. Noemi Grießer musste leider passen, da sie sich beim Abschlusstraining beim Barrenabgang am Fuß verletzt hatte. Wir drücken die Daumen, dass sie bis in drei Wochen bei den DJM wieder fit ist.

Noemi Hein erwischte nicht ihren besten Tag und hatte noch einige Fehler im Wettkampf zu verzeichnen. Zum ersten Mal zeigte sie eine gebückten Yurchenko und einen Salto Aufgang am Balken. Ihre Trainingskollegin Nathalie Ruf hingegen hatte einen perfekten Wettkampfdurchlauf und wurde mit 43,6 Punkten verdient Baden-Württembergische Meisterin im Mehrkampf. Auch am Sprung und am Barren konnte sie die besten Wertungen des Tages erreichen. Am Balken und Boden reichte es zur Silbermedaille.

 

Nach fehlerfreiem Wettkampf ganz oben auf dem Treppchen: Nathalie Ruf vom TB Wilferdingen

Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten. Für Anna-Lena und ihre Mädels geht es nun in den nächsten drei Wochen in die heiße Phase der Vorbereitung für die Deutschen Jugendmeisterschaften, die hoffentlich verletzungsfrei absolviert werden kann.




Nordbadische Nachwuchsbestenkämpfe in Mannheim, 01.04.17

Mit guten Leistungen konnte sich der KRK-Nachwuchs der Altersklassen 7-10 bei den Nordbadischen Bestenkämpfen in Mannheim präsentieren.

 

Die 7-jährigen Mädchen von Christine Lehner hatten ihren ersten großen Auftritt mit den neuen P-Übungen. Insgesamt 21 Kinder waren in dieser Altersklasse am Start. Sicher und souverän kam Lara Krüger (TG Söllingen) durch ihr Program und wurde am Ende verdient Nordbadische Meisterin. Lisa Bockius (TG Neureut) zeigte ebenfalls tolle Übungen und belegte den 7.Platz. In der Altersklasse turnten für die KRK außerdem Selma Bakar (TG Neureut), Fina Pakrac (TSV Wiesental), Jette Schröder, Zoey Nelson und Elisa Bader (alle SSC Karlsruhe).

In der Altersklasse 8 lieferten sich die Turnerinnen von Isabelle Zwirtz innerhalb ihrer Trainingsgruppe ein Kopf an Kopf rennen. Beste Turnerin der KRK-Riege war Meike Scheefer (MTV Karlsruhe) mit Platz 5. Mit einem sehr knappen Ergeniss folgten auf Platz 6-10 alle weiteren Turnerinnen der Gruppe: Selin Sari (SSC Karlsruhe), Filipa Baudendistl (TG Söllingen),Kaya Lau (TG Söllingen), Nisha Geistl (SSC Karlsruhe), und Madita Redecker (TG Söllingen).

 

Jahrgang 2008 präsentiert sich stolz mit Urkunden und mit Trainerin Isabelle Zwirtz

 

 

Maellys Alferi (Turnerschaft Durlach) beendete als beste KRK-Turnerin der Ak 9 den Wettkampf auf dem 4. Platz. Luisa Linder (TG Neureut), Valeria Koch (TG Söllingen) und Liliana Bratan (TV Gondelsheim) belegten Platz 8,9 und 10. Marta Bogdanovic (TG Söllingen) konnte wegen einer angebrochenen Rippe leider nicht am Wettkampf teilnehmen. Im Wettkampf der Alterklasse 9 turnten unsere 2 Turnerinnen des Jahrgangs 2007 mit, die normalerweiese in der AK 10 starten müsssten. In diesem Jahr ist es wegen der neu eingeführten P-Übungen durch eine neue Regelung möglich, in Ausnahmefällen eine Altersklasse jünger zu turnen. Lisa Krüger (TG Sllingen) hat diese Chnace genutzt und konnte sich den 3. Platz sichern. Anna Liv (TSV Untergrombach) wurde am Ende nach einem schönen Wettkampf 7.

 

 

Die Trainingsgruppe von Nina Dienemann freut sich auf die Badischen Bestenkämpfe in Heidelberg

 

Am 1. Mai geht es dann zum zweiten Wettkampf, den Badischen Meisterschaften. Wir drücken allen Turnerinnen die Daumen !




National-Team-Cup, 04.03.17

Ganz im Zeichen der beiden Senioren-«Frischlinge» Emma Höfele (TG Neureut) und Isabelle Stingl (TSV Rintheim) von der Kunstturn Region Karlsruhe stand am 04.März der National Team Cup (NTC) in Heilbronn. Dort traf , wie immer traditionell zum Jahresauftakt, die Nationalmannschaft auf eine Auswahl der Deutschen Turnliga (DTL) und den Mannschaftsmeister.
Dass beide am Ende in der DTL-Auswahl Platz drei belegten, war für die Debütantinnen eher zweitrangig. «Wie für Isabelle war es auch für mich der erster Wettkampf bei den Senioren», sagte Emma Höfele, die in ihrem Team mit 49,20 Punkten das zweitbeste Ergebnis hinter der Chemnitzerin Helene Schäfer einfuhr. «Sieht man mal von meinem kurzen Abstecher in die italienischen Serie A ab, war es auch mein Saisonauftakt», sagt sie. Zum ersten Mal zeigte Höfele auch ihren neuen Doppeltwist am Boden, hatte aber bei der Landung noch leichte Schwierigkeiten. «Beim nächsten Mal passt er», ist sie sich jedoch ganz sicher.
Stingl dagegen hatte Pech, als sie beim Warmmachen mit dem Fuß gegen den oberen Holm des Stufenbarrens knallte. Mit Schmerzen, Bluterguss und Tape kämpfte sie sich dennoch durch ihr Programm. «Ich wollte den Wettkampf unbedingt beenden. Also habe ich auf die Zähne gebissen weitergekämpft», sagte sie und lieferte an den restlichen drei Geräten eine gute Vorstellung ab.
Auch Leah Grießer (TG Neureut) und Pauline Tratz (TSV Rintheim) steuerten beim NTC je eine Übung bei. Während Grießer das Ergebnis der Nationalmannschaft (160,50) am Balken um 12,950 Punkte verbesserte, sicherte Pauline Tratz der DTL-Auswahl (148,15) mit ihrem Jurtschenko-Sprung 13,800 Zähler.